|Freeride & Parks
Freeride & Parks 2020-03-03T11:56:45+00:00

Bikepark

Im Bikepark & den Trails in den Kitzbüheler Alpen haben Sie das optimale Trainingsgelände für alle Könnerstufen. Im Gelände gleich hinter dem Hotel finden wöchentliche Techniktrainings für Kinder statt, aber auch Profis wie die Osl-Schwestern finden hier ihr perfektes Übungsgelände.

* Lisi-Osl-Trail:

Höhendifferenz: 413m; Länge: 2,25 km; mittl. Fahrzeit: 20min.

Die Streckenführung folgt intuitiv den natürlichen Gegebenheiten. Er ist nicht nur für Downhillcracks sondern auch für Singletrail-Einsteiger gut machbar.

* Wiegalm – Trail:

Höhendifferenz: 300m; Länge: 1,6km; mittl. Fahrzeit: 15 min.

Von Kirchberg geht es Richtung Brixen. Man folgt dem Radweg zur Wiegalm. Talabwärts nimmt man die Abzweigung „Singletrail“ nach Aschau. Über die Aschauer Ache folgt man dem Weg zurück nach Kirchberg

* Fleckalm – Trail:

Höhendifferenz: 1.000m; Länge: 7 km; mittl. Fahrzeit: 40 min.

Er ist der längste Single-Trail Tirols. Leicht gemacht wird der Aufstieg zum Fleckalmtrail mit der Fleckalmbahn: Der Fleckalmtrail war 2012 erstmals Teil des KitzAlpBike Marathons und verleiht dem Rennen einen wahrlich „weltmeisterlichen“ Feinschliff: Der Fleckalm – Trail endet direkt am Hotel.

*Hahnenkamm  – Trail:

Höhenmeter: 865; Länge: 6,2km; Schwirigkeit: S1 (leicht)

Neu ab Sommer 2019:
Der Flow Trail führt von der Bergstation Hahnenkamm bei spannender und abwechslungsreicher Streckenführung hinunter nach Kitzbühel.
Die Strecke beginnt neben der Bergstation Hahnenkamm und führt über Stock und Stein zurück ins Tal bis nach Kitzbühel. Mit flowigen Kurven und spannenden Hügeln ist der Bike Trail Hahnenkamm eine aufregende Strecke für alle Mountainbiker – vom Anfänger bis zum Experten.

Charakteristik:
Flowiger Trail mit einfacheren Schlüsselstellen und verspielten Elementen. Engere Kurven und Steilkurven, Holzbrücken und naturbelassene Passagen, kleine Wellen und Absprünge sowie natürliche Hindernisse bieten Abwechslung.

*Sun – Trail:

Höhenmeter: 400; Länge: 2,5km; Schwirigkeit: S0-S1 (leicht)

Der Einstieg des Suntrails liegt auf rund 1.340 m Seehöhe am Gsengweg. Im oberen Teil schwingt sich der Trail durch einen Wald, welcher sich zur Mitte lichtet und dann auf ein Almgebiet übergeht. Auf dem flüssig federnden Trail findet man schnell einen gelungenen Rythmus zwischen Wellen, Tables und Anliegerkurven entlang des Baches bergab. Nahe dem Kraftwerk östlich von Brixen endet der Trail.

Erreichbar ist der Trail über Brixen auf der Bikeroute 265 bis zum Berggasthof Nieding und dann über die Route 299. Oder über die Route 288. Bequemer lassen sich die ersten 500 Höhenmeter mit der Bergbahn von Hochbrixen aus überwinden. Von hier aus bis zum Berggasthof Nieding hinunter und dann gemütliche 200 Höhenmeter bergauf(Route 299) bis zum Einstieg in den Sun Trails.

*Singletrail am Harschbichl in St. Johann in Tirol

Höhenmeter: 500; Länge: 3,8km; Schwirigkeit: S1 (leicht)

Der flowige Trail beginnt unterhalb der Mittelstation der Harschbichlbahn beim Speichersee. Gemütlich windet er sich zunächst in sanften Kurven und Anliegen durch den Wald. Dazwischen verleiten Northore-Brücken ordentlich viel Speed aufzunehmen. Eine Abfolge schneller Kurven, Anlieger und Wellen zaubert den Fahrern ein Lächeln ins Gesicht. Manchmal befindet man sich kurz auf dem Forstweg, bevor man in den nächsten Trailabschnitt eintaucht. Der Wald lichtet sich und das Gelände wird offener. Die Gondel schwebt nun über einem und ist stets in Sichtweite. Immer wieder eröffmem sich Ausblicke auf den Wilden Kaiser. Im unteren Bereich windet sich der Trail über die Wiesen hinab ins Tal. Am Ende der Strecke befindet sich als kleine Zugabe eine Skill Area.

Bequem erreichbar ist der Trail mit der Gondelbahn Harschbichl 1 (Mittelstation)